Aktuelles

Aktuell haben wir mit den Proben zu „Natürliche Auslese“ von Paul Jenkins begonnen.

Mr. Brain ist erfolgreich, seine Lebenspartnerin unfruchtbar. Mr. Harris hilft kinderlosen Paaren. Dafür braucht er Leihmütter wie Mash, aber Mash raubt ihn aus. Vlad und Joseph finanzieren mit dem Geld ihren blutigen Terror für ein freies Wales. Joseph findet ein vorzeitliches Skelett: ein Besucherzentrum entsteht, und jeder erhält endlich seine Chance. Mr. Brain entwickelt das Sicherheitskonzept, Mr. Harris klont einen Urmenschen, Vlad verübt ein Attentat, Mash wird Mutter … Ein lakonisches, sehr komisches Stück über den unausrottbaren Traum von der Planbarkeit unserer Zukunft. Jenkins‘ aufsehenerregende Untersuchung der Verbindung von Darwinismus, Faschismus und Konsumterrorismus zeichnet sich durch pointierte Dialoge, bösen und hintergründigen Witz und ein hellwaches Verständnis für die politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Moderne aus.

Paul Jenkins, geboren 1971, lebt in London und war zunächst Schauspieler, bevor er am Goldsmiths College der Universität London Szenisches Schreiben studierte. Seine beiden Kurzdramen „Artism“ und „Metropoc“ wurden für die London Arts Biennale 2004 ausgewählt. Mit NATURAL SELECTION gewann er den „Kings Cross New Writing Award 2005“. Jenkins ist Gründungsmitglied des politischen Theaterkollektivs subVERSE am Theatre 503 in London und arbeitet daneben als Schauspieler, Dozent und Journalist.

Übersetzung: Raab, Michael

Hartmann & Stauffacher GmbH Verlag für Theater, Fernsehen, Hörfunk und Film

UA: 9.12.2006, Bayerisches Staatsschauspiel, München

Quelle: www.theatertexte.de