Inszenierung 2015/2016

Top Dogs“ nach Urs Widmer

Das Schauspiel  „Top Dogs“ nach Urs Widmer, beschäftigt sich mit gekündigten Topmanagern, die der völligen Entfremdung von ihrem Beruf, ihrem Privatleben und sich selbst zum Opfer gefallen sind. Sie versuchen nun mit Hilfe eines Outplacement Centers, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und möglichst schnell einen neuen Job zu erhalten.

Wir zeigen eine solche Outplacement Agentur, die entlassene Manager aus dem Führungskader betreut, die sich eben noch an der Spitze der Leistungspyramide befanden. Automatisierte Spitzenkräfte, die kaum noch  Mensch, sondern  vielmehr Opfer  Ihrer Funktionen sind. Sogenannte Top Dogs; hochbezahlt, um sich kein Gewissen mehr leisten zu müssen. Plötzlich wurden auch sie entlassen und stehen vor dem Nichts.

Diese ehemaligen High-Performer der Wirtschaft  fangen natürlich nicht mehr unten an, sondern wollen gleich wieder ganz oben einsteigen. Wären da nicht die tiefen Wunden der Entlassung und die Wiederentdeckung des moralischen Gewissens.

Schauen wir also unseren gescheiterten Managern zu, wie sie sich in dieser Outplacement Maßnahme ihre Niederlagen  eingestehen und psychologisch beraten werden. Gelingt Ihnen wieder die Rückkehr in ihr „normales“ Leben, in das alte System des Turbokapitalismus?

Regie: Hussam Nimr

Darsteller:

Susanne Hofmann

Astrid Neubert

Hussam Nimr

Claudia Rehmstede

Achim Rogier

 

Technik: Marcus Janke

Layout/Design: Karin Ulbrich

Flyer:

Flyer

 

Pressefoto:


 

 

 

 

 

Kritik im Münchner Merkur, Februar 2016

MM_Topdogs_Kritik_cr_1