Inszenierung 2005

„Ein Mädchen für alles“ von Claude Magnier

Claude Magniers Lustspiel, zieht alle Register einer turbulenten Verwechslungskomödie:

Marie kommt vom Land nach Paris und findet erstaunlich schnell einen Job. Sie ahnt allerdings nicht, in was für ein gigantisches Lügengespinst sie da geraten ist. Eigentlich, dachte sie, hat sie es als Empfangsdame im Büro/Atelier/Appartement des Kunstmalers Charles d’Ambrieux ganz gut getroffen. Dass dieser eigentlich vollkommen pleite ist, dass das Luxusappartement Charles’ nur dazu dient, die Familie Bertier übers Ohr zu hauen, damit Charles und seine Noch-Geliebte Yvette sich finanziell sanieren können, kann sich Marie gar nicht vorstellen. Und Charles stellt sich zudem wirklich zu trottelig an – aber eigentlich auch sehr nett …

 

Regie: Christine Weissbarth

Darsteller:

Alexa Mayer

Annika Gloss

Claudia Rehmstede

Patricia Vidovic

Valeska Fimberger

Tobias Herrmann

Frédéric Grange

Hans Riesinger

 

Technik: Marcus Janke

 

Foto: