Inszenierung 1999

„… plötzlich und unerwartet …“ von Francis Durbridge

Scheinbar liebevoll kümmert sich Glenn  um seine Frau Maggie. Doch er schmiedet einen mörderischen Plan. Maggies Schwester Helen ist gerade zu Besuch und versucht mit Glenns Hilfe die psychisch labile Maggie ein wenig aufzubauen. Doch was Helen nicht ahnt – der charmante Glenn ist nicht der liebende Ehemann, den er allen vorspielt. Er will seine Frau mit Hilfe seiner heroinsüchtigen Geliebten Sheila umbringen, um an ihr beträchtliches Vermögen zu kommen. Obendrein lenkt er geschickt den Mordverdacht auf Maggies Ex-Freund Sam. Dann kommt der alles entscheidende Tag und der perfide Plan wird  Realität. Glenn ist sich sicher, dass perfekte Verbrechen begangen zu haben. Doch schon während der Ermittlungsarbeiten der Polizei passieren Dinge, mit denen er nicht gerechnet hat. Immer neue Tatsachen kommen plötzlich und unerwartet ans Licht. Die Schlinge um Glenns Hals zieht sich immer enger.

 

Regie: Joachim Rogier

 

Darsteller:

Antje Schönecker

Claudia Siewert

Katharina Hundhammer

Barbara Oppermann

Annika Gloß

Eckhard Granderath

Joachim Rogier

Lutz Gronemeyer

 

Technik: Klaus Koepp